Dienstag, 11. März 2014

20 Grad und tolles Frühlingswetter und ich backe Kekse...

eigentlich ganz schön verrückt, aber ich kann es erklären. Ich möchte gerne eine Backmischung im Glas verschenken, da ich aber das Rezept vorher ausprobieren wollte, habe ich, bei super tollem, fast sommerlichen Wetter, den Backofen angeschmissen und Kekse gebacken! (-:

Und was soll ich sagen, die Kids haben sie mir fast alle vom Blech weg aufgegessen. Ich würde sagen das Rezept hat den Test bestanden!

Sie sehen aber auch lecker aus (ich konnte noch welche für ein Foto retten)!


Nun konnte ich mein Geschenk verpacken! Ich habe mir zwei Bügelgläser und alle Zutaten besorgt. Alles schön geschichtet und dann noch die Gläser gepimpt. 







Ich freue mich schon riesig auf das Verschenken!

Falls ihr diese schöne Geschenkidee nachmachen wollt habe ich mir die Mühe gemacht und eine kleines DIY draus gemacht (-;

Und so geht's...

Backmischung für Schoko Cookies für ein 720 oder 750 ml Einmachglas

Zutaten in dieser Reihenfolge in das Glas schichten. Evtl. alles mit einem Löffel gut andrücken, damit alles ins Glas passt.

200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
100 g braunen Zucker
25 g weißen Zucker 
1Päckchen Vanillezucker
20 g Kakao zum Backen
50 g gehackte Mandeln
50 g Schokotropfen

Für das Etikett  könnt ihr folgende Bilder verwenden und ausdrucken:



Ich habe die Etiketten in der
Größe 6 x 9 cm über mein 
Photoprogramm ausgedruckt
und mit dem Papierschneider
zurecht geschnitten. Dann 
habe ich Card Stock in der
Farbe Savanne in der Größe
7,5 x 10,5 cm zugeschnitten.
Die Ecken habe ich mit
einer Kreisstanze eingeknipst.
Noch ein Blümchen drauf und
mit der Lochzange gelocht und
fertig!


Für die Verzierung am Glas habe ich einfach einen Card Stock Streifen in der passenden Länge zugeschnitten. Mit der BigShot ein Etikett ausgestanzt und mit der Wellenkreisstanze von Stampin Up einen Button ausgestanzt.

Den Button einfach über ein Photoprogramm in der Größe 4,7 cm x 4,7 cm ausdrucken und mit der Wellenkreisstanze ausdrucken.


 




 






Schleife drum und fertig ist die Backmischung im Glas! 




Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachmachen und Verschenken! Das Rezept und die Anleitung für die Hafer-Schoko Cookies kommt demnächst. (-:

Sonnige Grüße

Ramona 

PS: Jetzt noch schnell beim Cre@dienstag vorbeigeschaut!


Kommentare:

  1. Das ist ja eine coole Idee und so schön umgesetzt!
    Tolle Fotos übrigens ;-)

    ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder schön - diese Backmischungen im Glas und eine ganz wunderbare Geschenkidee dazu!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen sehr lecker aus. Danke fürs REzept, speichere ich mir doch gleich ab :-)
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  4. Ich danke dir für diese wunderbare Idee
    LG
    Papatya

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept! Immer wieder eine tolle Geschenkidee
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  6. Ein Geschenk aus der Küche ist immer wieder schön... und so hübsch verpackt allemal...
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine ganz zauberhafte Idee! Danke, für's Zeigen!
    LG

    AntwortenLöschen
  8. Hey, was eine klasse Idee... die kommt zu meiner Rezepte und DIY Seite auf den Blog... vielen Dank dafür... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      sehr gerne kannst Du meinen Beitrag auf Deinem schönen Blog verlinken.
      Herzliche Grüße Ramona

      Löschen
  9. Deine Backmischung im Glas sieht super aus! Danke für das DIY.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  10. Backmischungen im Glas verschenk ich auch total gerne. Dein Rezept kommt sofort auf meine Liste ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  11. Sehen super hübsch aus, deine Keksgläser. :)
    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die tolle Idee, sieht super aus!!!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Für wieviel cookies reicht das??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe beim letzten Mal ca. zwei Bleche gebacken.
      Liebe Grüße & schöne Weihnachten...
      Ramona

      Löschen
  14. Super Idee ... habs gerade mal als ausprobiert, jedoch war nach dem Einfüllen der genannten Zutaten das 750 ml Glas gerade mal gut halb voll. Wie kann das denn sein? Hab nun fast alles in doppelter Menge eingefüllt. Lediglich vom Mehl fehlen 100 g und vom braunen Zucker 25 g. Der Zucker ist sicher vernachlässigbar, aber das Mehl muss wohl auf dem "Bitte noch hinzufügen"-Zettel ergänzt werden. Schade. Keine Ahnung was da schiefgelaufen ist. Schön siehts jedenfalls aus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmh, das kann ich mir gar nicht erklären. Ich habe ein Bügelglas 750 ml verwendet und befüllt genau wie im Rezept beschrieben. Wie auf den Bildern zu sehen ist das Glas gut gefüllt. Vielleicht liegt es am Glas?
      Liebe Grüße
      Ramona

      Löschen

Ich freue mich über Eure Kommentar und Rückmeldungen.
Herzlichen Dank!
Ramona Rathjen