Sonntag, 7. August 2016

Kernige, fast zuckerfreie Müslikekse



Nun bin ich schon in meiner vierten zuckerfreien Woche. Es ist nicht immer leicht, aber bisher habe ich durchgehalten. Wobei ich zuckerfrei für mich so definiert habe, dass ich auf alle Lebensmittel, die mehr als 5g Zucker pro 100g enthalten, verzichte. Ich verzichte nicht auf Obst, achte aber auch beim Obst auf den Zuckergehalt. Gestrichen sind u.a. Fruchtsäfte, Müsli, Gummibärchen, Schokoriegel, Eis, Kekse und Kuchen. Wobei mir die Kekse echt fehlen. Nachmittags eine schöne Tasse Kaffee und dann einen Keks dazu knabbern.

In der letzten Woche habe ich daher viele Rezepte ausprobiert und für mich festgestellt, dass ich leider noch kein leckeres Keksrezept gefunden habe, dass irgendwie ohne Zucker auskommt. So einige Versuche sind in der Biotonne gelandet.

Selbst ist die Frau, dachte ich mir und so habe ich etwas experimentiert und meine fast zuckerfreien Müslikekse sind dabei herausgekommen. Warum nur fast? Es sind Trockenfrüchte (Aprikosen) enthalten und die enthalten pro 100g leider 36,7g Zucker und etwas Reissirup. Ganz ohne geht es nicht (finde ich), aber ich habe die Menge wirklich klein gehalten.




Diese Müslikekse schmecken ganz köstlich und jetzt freue ich mich wieder auf meine Tasse Kaffee am Nachmittag mit einer gesunden Keksbeilage!

Für alle, die auch gerne mal gesunde Müslikekse backen möchten, hier nun mein Rezept:

Zutaten

60g Butter
125g Haferflocken Großblatt z.B. von Alnatura
60g Trockenfrüchte (z.B. Aprikosen)
20g Sonnenblumenkerne
20g Mandeln (ganze)
20g Haselnüsse (ganze)
20g Quinoa gepufft 
1 Ei
15g Reissirup ca. 1 EL
1/4 TL Backpulver
1 TL Zimt
oder etwas gemahlene Vanille

Als erstes die Butter in einem Topf schmelzen. Die Haferflocken dann mit der geschmolzenen Butter in einer Schüssel verrühren und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Nüsse und Mandeln grob hacken. Ich mache das mit einem Mulitzerkleinerer. Auch die Aprikosen hacke ich mit dem Multizerkleinerer sehr klein. Nun können alle restlichen Zutaten zu den Haferflocken in die Schüssel. Alles gut miteinander verrühren.


Den Backofen inzwischen auf 120 Grad Umluft vorheizen. Die Keksmasse verteile ich nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Damit die Kekse schön gleichmäßig sind, habe ich eine runde Ausstechform verwendet. Ich lege sie auf das Backblech und fülle die Form mit einem Teelöffel und drücke die Masse schön fest. 


Die Masse passt genau auf ein Blech. Und das wird nun je nach gewünschten Bräunungsgrad bei 120 Grad /Umluft ca. 12-15 Minuten gebacken. 
 

Und fertig sind die fast zuckerfreien Müslikekse. Jetzt abkühlen lassen und genießen!

 
Übrigens passt die Menge genau in ein 1 Liter Bügelglas und darin lassen sich die Müslikekse prima aufbewahren.

Einen schönen Sonntag & viel Spaß beim Ausprobieren...

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Eure Kommentar und Rückmeldungen.
Herzlichen Dank!
Ramona Rathjen